• Bild 2
  • Bild 1

(Ein)kaufen und Gutes Tun!

Alle geförderten Projekte sollen nach den Grundsätzen der "Hilfe zur Selbsthilfe" durchgeführt werden.

Dabei achten wir besonders auf "praktizierte Nachhaltigkeit".
Das bedeutet, jedes Projekt soll sich nach einer überschaubaren Zeitspanne möglichst selbst finanzieren, also ohne laufende Zuschüsse auskommen. Es ist uns bewusst, dass dies nicht bei allen Maßnahmen und auch nicht einfach zu realisieren ist.

Deshalb unterstützen wir bei COOP-Projekten* insbesondere die Vermarktungsbemühungen der beteiligten Cooperativen. Denn es ist wenig sinnvoll, eine (Kleinst)-Produktion aufzubauen und dann die Hersteller auf den produzierten Waren sitzen zu lassen.

Mit aus diesem Grunde sind Teile der help to help Organisation Teilhaber an der Vermarktungsgesellschaft buy to help geworden. buytohelp
Dieses kleine Unternehmen ist seit Juni 2015 tätig und wird als gemeinnützige Unternehmergesellschaft mit beschränkter Haftung geführt.

Viele Produkte, die Sie über buy to help erwerben können, kommen aus sozialen Projekten der mit uns kooperierenden Hilfsorganisationen.
Die Reinerlöse aus dem Verkauf müssen von der Vertriebsgesellschaft wieder an die Hilfsorganisationen zur Finanzierung der Projekte ausgeschüttet werden.

Besuchen Sie bitte die Webseite von buy to help  für ausführliche Informationen und denken Sie bei Ihren Einkäufen immer daran "(ein)kaufen und Gutes tun!"


* COOP-Projekte sind Projekte mit Produktionsmöglichkeit, welche in Kooperation mit Cooperativen (vergleichbar deutscher Genossenschaften) und/oder Partnerorganisationen betrieben werden.